Terra Human - Magazin und Portal
Home Umwelt & Natur Kunst & Kultur Soziales Wissenschaft Fotografie Impressum

 
 
 


 

Landraub, Abholzung und Zerstörung von Tropenwälder

Floßtour gegen Landraub und Umweltzerstörung

Aus Protest gegen die Zerstörung von Tropenwäldern und gegen den Landraub von Indioland in Brasilien, veranstaltete die Umweltorganisation Robin Wood eine Floßtour auf dem Neckar und Rhein. Diese Floßtour begann Mitte August in Heidelberg und endete nach 380 Kilometern im September in Duisburg, wo das Floß in einer Schiffswerft mit einem Kran aus dem Wasser gehoben wurde.

Hintergrund: Laut der Verfassung Brasiliens ist Land, welches traditionell von Indios bewohnt wird, als ihr Eigentum anzusehen und das Nutzungsrecht dieses Landes liegt ausschließlich bei ihnen. Nur die brasilianische Justiz berücksichtigt dies bislang kaum. So lebten zum Beispiel Angehörige der Guarani und Tupinikim in einem Dorf, das sie bereits Anfang der 70er Jahre verlassen mussten, als eine Zellstofffirma das Gebiet für Eukalyptusplantagen nutzen wollte. Die Eukalyptusbäume liefern den bevorzugten Rohstoff für die Zellstoffverarbeitende Industrie. Im Mai 2005 errichteten die Indios ihr Dorf wieder, da es ja laut Verfassung ihr verbrieftes Recht ist. Das Dorf wurde jedoch von der brasilianischen Bundespolizei geräumt, in dem die Bewohner mit Gummigeschossen vertrieben wurden und das eigentliche Dorf mit Raupen und Baggern zerstört wurde.

PM vom 07.09.06 / eingetragen am: 14.09.2006 | weiterlesen: Floßtour


Zum Tag der Tropenwälder

Am 14. September ist der Tag der Tropenwälder. Anlässlich dieses Tages rät der WWF den Verbrauchern, beim Kauf von Möbeln und Holzprodukten darauf zu achten, dass es sich bei diesen Produkten um ökologisch einwandfreie Holzprodukte handelt. Erkennbar sind ökologisch einwandfreie Holzprodukte am Siegel, welches einen stilisierten grünen Baum trägt und mit den Buchstaben FSC versehen ist. Bislang werden in Südamerika, Asien und Afrika viele Tropenwälder für die Abholzung von Tropenhölzer wie Mahagoni oder Teakholz zerstört.

In Deutschland sind bereits eine Vielzahl von Lieferanten und Anbietern zu finden, die Produkte mit dem FSC Siegel vertreiben. Weiterhin ist nach der Einschätzung des WWF, dieses FSC Siegel das einzige glaubwürdige Siegel, welches garantiert, dass die Hölzer ihren Ursprung nach aus einer umweltverträglichen und sozial verantwortlichen Waldbewirtschaftung stammen.

PM vom 14.09.06 / eingetragen am: 15.09.2006 | weiterlesen: Holzprodukte ohne Reue


Weitere Themen: Gen-Mais | Gen-Reis | Regenwälder | Tropenwälder | Küstenschutz | Meeressäuger | Schwalben | Braunkehlchen | Jungvögel | Green Goal | Baikalsee | Artenschwund | Batnight


Übersicht
  
» Umwelt & Natur
» Klima & Umwelt
» Tiere & Tierschutz
» Kunst & Kultur
» Ausstellungen
» Foto & Fotografie
» Fotowettbewerbe
» Gemischtes
» Soziales im Inland
» Soziales im Ausland
» Gesundheit & Sozial.
» Gesundheit & Med.
» Medizin & Wissen...
» Wissenschaft
» Wirtschaft & Sozial.
» Wirtschaft allgem.
 
Seiten zum Thema:

Regenwälder
Seite 2

Tropenwälder

 

 

 
 

Städtebilder

 
» Sitemap Portal
» Sitemap Journal
» Webtipps