Terra Human - Magazin und Portal
Home
Umwelt & Natur
Kunst & Kultur
Soziales
Wissenschaft
Photographie
Impressum
Übersicht
 
 
 

***

 
 

Extreme der Natur und Extreme der Erde

- Buchempfehlungen -

Nachfolgend zwei Buchempfehlungen für Leser, die mehr über die extremsten Plätze unseres Planeten, über atemberaubende Naturschauspiele oder seltene Tiere in Wort und Bild erfahren möchten. Der erste Band "Extreme der Erde" ist unterteilt nach den Elementen Erde, Luft, Feuer und Wasser, wobei der höchste Wasserfall der Erde ebenso vorgestellt wird, wie der längste Fluss. Im Band zweiten hier vorgestellten Band "Extreme der Natur" geht es um tierische und pflanzliche Rekorde und vorgestellt werden die kleinsten und größten Säuger ebenso wie die höchsten Bäume.


Extreme der Erde

von Ranulph Fiennes, Sebastian Junger und Simon Winchester u.a.

Extreme der Erde
  • Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
  • Verlag: National Geographic; Auflage: 1 (April 2004)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN: 3936559317

bestellbar bei: Amazon

Kurzbeschreibung

Ehrfurcht und Staunen vor den größten Wundern der Erde, Schönheit und Schrecken der titanischen Naturgewalten - dieser erstaunliche Bildband nimmt den Leser mit auf eine Reise zu den extremsten Plätzen unseres Planeten: in die trockenste Wüste, die tiefste Schlucht, zu den aktivsten Vulkanen.

Doch das Buch ist mehr als ein "Guinness Buch der Rekorde". Es gibt erstaunliche, oft kaum bekannte Antworten auf die großen Rätsel der Erdgeschichte. Außergewöhnliche Fotos vermitteln die ungezähmte Wildheit der Welt. Und expeditionserprobte, prominente Autoren beschreiben, wie sie die Extreme der Erde am eigenen Leib erfahren haben.

Ein Prachtband - der Schönheit unseres Planeten gewidmet.


Extreme der Natur

Mark Carwardine

Extreme der Natur
  • Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
  • Verlag: National Geographic; Auflage: 1 (Mai 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN: 3937606572

bestellbar bei: Amazon


Extreme der Natur / Extreme der Erde

Extreme der Natur / Extreme der Erde

Zwei Bildbände der Superlative

  • Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
  • Verlag: National Geographic (Mai 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN: 3937606769

bestellbar bei: Amazon

Kurzbeschreibung

Was ist das größte Landsäugetier? Wie sieht das kleinste aus? Und welches ist das stärkste Tier, das mit der elastischsten Zunge, das mit dem tödlichsten Gift? Wie sieht es im Pflanzenreich aus? Wo wachsen die höchsten Bäume, und welche Pflanze kann sich am schnellsten bewegen? Unsere Welt ist voller Wunder. Der Bildband "Extreme der Natur" zeigt diese in ihrer Einzigartigkeit und reiht einen überraschenden Superlativ an den anderen. Staunen Sie im erfolgreichen ersten Band "Extreme der Erde" über die größten Wunder der Erde, sehen Sie Schönheit und Schrecken der titanischen Naturgewalten. Der Bildband entführt den Leser mit Fotografien der spektakulärsten Naturschauspiele zu den extremsten Plätzen unseres Planeten: in die trockenste Wüste, die tiefste Schlucht, zu den aktivsten Vulkanen. Das Buch ist mehr als eine bloße Aufzählung von Rekorden. Es gibt erstaunliche, oft kaum bekannte Antworten auf die großen Rätsel der Erdgeschichte. Zwei Bildbände der Superlative. Extreme der Erde + Extreme der Natur im Schmuckschuber.


Weitere Ausgaben und Auflagen:

Weitere Buchempfehlungen: Der Weiße Hai


Letzte Aktualisierung des Caches am 11.12.2017 um 09:26 Uhr. Siehe Hinweise betreffend Zeit- und Preisangaben unter:

» Infos zum Partnerprogramm von Amazon «