Terra Human - Magazin und Portal
Home
Umwelt & Natur
Kunst & Kultur
Soziales
Wissenschaft
Photographie
Navigation
Impressum
Aktuelle News - Meldungen und Nachrichten

Wissenschaft / Infos und Berichte

Zeitraum: November 2006 bis Dezember 2006


Archäologische Sensation im See Issyk-Kul

Eine archäologischen Sensationen ist die Entdeckung einer bisher unbekannten und cirka 2500 Jahre alten Zivilisation auf dem Boden des Issyk-Kul, einem See in Kirgisien. Die bisherigen archäologischen Forschungsarbeiten berechtigten zu der Behauptung, dass an den Ufern des Issyk-Kul eine hochentwickelte Zivilisation existiert hat. So wurden gewaltige, etwa einen halben Kilometer lange Mauern unter Wasser entdeckt.

weiterlesen: Issyk-Kul

M 341 am 09.12.2006 um 15:25 Uhr,
eingetragen in Wissenschaft


Künstliche Proteine

Einer Forschergruppe ist es gelungen künstliche Fusionsproteine zu erzeugen. Die Bausteine dieser Fuisonsproteine stammten aus Mäusen und Hefe oder wurden künstlich generiert. Die Fusionsproteine können hochspezifisch Ziel-DNA-Bereiche erkennen, sich dort anlagern und deren Aktivierung unterdrücken. Diese nach programmierbaren Methyltransferasen konnten erstmals von den Wissenschaftlern erfolgreich eingesetzt werden.

weiterlesen: Künstliche Proteine

M 340 am 09.12.2006 um 14:24 Uhr,
eingetragen in Wissenschaft


Speicherung von Gedächtnisinhalten

Während sich Versuchspersonen Bilder von Gegenständen und gesprochene Worte merkten, wurden mit Hilfe der funktionellen Kernspintomographie in einem ersten Experiment die Gehirnaktivitäten aufgezeichnet. Ziel dabei war es, weitere Erkenntnisse über psychologische und neurobiologische Prozesse zu gewinnen, wie unser Gehirn Erinnerungen abspeichert und sich Gedächtnisinhalte bilden.

weiterlesen: Erinnerungen

M 337 am 07.12.2006 um 15:33 Uhr,
eingetragen in Wissenschaft


Operationen mit Punktionsnadel

Bei minimalinvasive Operationen, bei denen der Arzt nur über eine kleine Öffnung an die zu behandelnden Organe gelangt und diesen Eingriff gleichzeitig an einem Bildschirm überwacht, setzen sich immer mehr in der Medizintechnik durch. Nun hat das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT gemeinsam mit weiteren Unternehmen eine Punktionsnadel aus Kunststoff, welcher mit Kohlenstofffasern verstärkt ist, auf den Markt gebracht, die einen störungsfreien Blick und gleichzeitig mehrere Funktionen für die Behandlung bietet.

weiterlesen: Punktionsnadel

M 332 am 05.12.2006 um 14:27 Uhr,
eingetragen in Wissenschaft


Das Klima in der Eiszeit - Nord-Süd-Klimaschaukel

Wenn die Antarktis sich in der letzten Eiszeiten langsam erwärmte, wurde es zu gleichen Zeit in Grönland kalt und wenn es in Grönland wärmer wurde, so wurde es in der Antarktis kälter. Dieses Phänomen bezeichnen die Wissenschaftler als Nord-Süd-Klimaschaukel. Mit der wissenschaftlichen Auswertungen von neuen Eiskernbohrungen konnten nun diese lange vermuteten Zusammenhänge betreffend einer sogenannten Nord-Süd-Klimaschaukel bestätigt werden.

weiterlesen: Nord-Süd-Klimaschaukel

M 328 am 02.12.2006 um 11:22 Uhr,
eingetragen in Wissenschaft


Wissenschaftliche Zusammenarbeit mit Brasilien

In den vergangenen Jahren hat Brasilien durch systematische Förderung in vielen Forschungsbereichen Höchstleistungen erzielt und ist dadurch zu einem vielversprechendem Kooperationspartner für die deutsche Wissenschaft geworden. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft plant nundie Kooperationsabkommen und die wissenschaftliche Zusammenarbeit mit Brasilien auszubauen.

weiterlesen: Zusammenarbeit mit Brasilien

M 325 am 30.11.2006 um 15:52 Uhr,
eingetragen in Wissenschaft


Förderaktivitäten und Handlungsstrategien

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung beabsichtigt die Förderung der Klimaforschung weiter auszubauen. Bereits heute werden durch das BMBF und über seine Forschungseinrichtungen mehr als 500 Millionen Euro pro Jahr Wissenschaftler gefördert, die im Klima- und im Umweltbereich forschen. Gefördert werden unter anderem Forschungen zum Erstellen von immer genaueren Klimamodellen ebenso wie Projekte, die sich mit der ökonomischen Bewertung des Klimawandels befassen.

weiterlesen: Klimaforschung

M 314 am 24.11.2006 um 15:25 Uhr,
eingetragen in Wissenschaft


Kommunikation von Gedächtnisarealen

Wie das Gehirn Erinnerungen speichert oder verwirft, diese Frage ist nach wie vor nur in Ansätzen geklärt. Neuste Untersuchungen vom Max-Planck-Institut für Medizinische Forschung in Heidelberg werfen jetzt ein neues Licht auf die Mechanismen der Gedächtnisbildung. Möglicherweise arbeiten die Hirnbereiche zwar zusammen, aber anders als bisher angenommen.

weiterlesen: Kommunikation von Gedächtnisarealen

M 309 am 21.11.2006 um 15:46 Uhr,
eingetragen in Wissenschaft


Abbildung von Molekülen, Viren u. Zellen

Ein internationales Forscherteam unter Beteiligung der TU Berlin entwickelte ein neuartiges Verfahren zur Abbildung von kleinsten Proben mit dem Ziel, Strukturbestimmung von Molekülen, Viren oder einzelnen Zellen zu ermöglichen. Bei dem Projekt konnten die Physiker der TU Berlin ihre langjährigen Erfahrungen im Nano-Bereich einbringen.

weiterlesen: Abbildung von Molekülen

M 302 am 15.11.2006 um 14:01 Uhr,
eingetragen in Wissenschaft


Mission zur Nachrüstung von Hubble

Vor einem wohlverdienten Neuanfang steht das Weltraumteleskop Hubble, nach über einem Jahrzehnt faszinierender Entdeckungen mit Hubble. Der NASA-Administrator Michael Griffin gab grünes Licht für eine Shuttle-Mission zur Reparatur und Nachrüstung des im All betriebenen Observatoriums. Das Weltraumteleskop Hubble zeichnet sich durch gestochen scharfe Bilder und aufregende Entdeckungen aus, die vom wissenschaftlichen Standpunkt aus betrachtet einen beispiellosen Einfluss auf unser Verständnis des Universums ausüben.

weiterlesen: Weltraumteleskop Hubble

M 300 am 13.11.2006 um 14:27 Uhr,
eingetragen in Wissenschaft


zurück « / » nächste Seite