Terra Human - Magazin und Portal
Home
Umwelt & Natur
Kunst & Kultur
Soziales
Wissenschaft
Photographie
Navigation
Impressum

Werden Sie Paketpate für Medikamentenpakete


Damit aus Hoffnung konkrete Hilfe wird

action medeor sucht Paketpaten: "Hoffnung allein reicht nicht"

Bild zum ArtikelTönisvorst, 31.1.2007 - "Werden Sie Paketpate!" Dazu fordert das Deutsche Medikamenten-Hilfswerk action medeor auf. Die Medikamentenpakete von action medeor sind oft die einzige Rettung für Menschen in entlegenen Krankenstationen in den armen Ländern der Welt. In dieser Woche verlässt das Tönisvorster Medikamentenlager das ein millionste Paket.

Aus Hoffnung wird konkrete Hilfe: Die Medikamentenpakete von medeor sind oftmals die einzige Rettung für Menschen in den armen Ländern dieser Welt. Für diese Hilfe sucht action medeor Paketpaten (Quelle: action medeor/B. Betzelt).

Seit 42 Jahren verschickt action medeor Medikamente in 10.000 Gesundheitsstationen in 140 Ländern und gilt als der weltweit größte Medikamenten-Hilfspaketversender. Auch schwer zugängliche Gesundheitsstationen bekommen das, was konkret gebraucht wird: neben Medikamenten auch medizinisch notwendige Ausrüstung wie Verbandsstoffe oder diagnostische Geräte. "Weil die Medikamente nur zehn Prozent des Apothekenpreises kosten, reichen schon kleine Spenden für wertvolle Hilfe", sagt Bernd Pastors, Vorstand der action medeor. "Oft kostet die Behandlung eines Patienten weniger als einen Euro. Vor diesem Hintergrund ist es unbedingt notwendig, die Präventions- und Behandlungsmöglichkeiten weiter auszubauen."

Menschen, die sich für andere in den armen Ländern der Welt einsetzen, wissen, dass sie ohne diese Pakete nichts erreichen können. Die Schwester in der Gesundheitsstation in Malawi, weiß, dass "Beten allein nicht reicht", der Arzt beim Katastropheneinsatz im Niger weiß, dass "Erfahrung allein nicht reicht" und die Kinder, die sich für andere Kinder in der Welt einsetzen, wissen, dass "Hoffnung allein nicht reicht". Um mehr Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit für diese wichtige Art der Hilfe zu bekommen, startet das Deutsche Medikamenten-Hilfswerk action medeor heute mit einer neuen Kampagne: "medeor. Hilfe im Paket." Die drei Anzeigenmotive können von der Internetseite www.medeor.de herunter geladen werden. Ziel ist es, Paketpaten zu gewinnen.

Weil action medeor nicht nur Gesundheitsstationen mit Medikamenten versorgt, sondern auch eigene Projekte durchführt und darüber hinaus die lokale Produktion zur Herstellung von Arzneimitteln unterstützt, kann der Spender neben dem klassischen Medikamentenpaket, das Gesundheitspaket oder das Innovationspaket unterstützen. Mit einem Medikamentenpaket im Wert von 30 Euro können zum Beispiel 30 malariakranke Kinder geheilt werden.

Über das Gesundheitspaket kann der Spender zum Beispiel die Ausbildung von Hebammen oder in Gesundheitsfragen engagierte Dorfbewohner zu Basisgesundheitshelfern unterstützen. Dadurch werden dauerhafte Strukturen für die Gesundheitsversorgung geschaffen. Mit einem Spendenpaket von 60 Euro kann in Togo ein Gesundheitshelfer im Bereich HIV/Aids und Malaria ausgebildet werden und so in den Gemeinden wertvolle Aufklärungsarbeit leisten.

Um den Menschen vor Ort einen möglichst breiten Zugang zu medizinischer Versorgung zu gewährleisten, stärkt action medeor die Strukturen in den betroffenen Regionen. Deshalb schult action medeor einheimisches pharmazeutisches Fachpersonal in der sachgerechten Herstellung moderner Medikamente auf hohem Qualitätsniveau. medeor begleitet lokale Partner in der Produktion und Qualitätssicherung. Diese Hilfe kann über das Innovationspaket unterstützt werden. Mit einer Spende von beispielsweise 500 Euro kann ein einheimischer Pharmazeut eine Woche lang im Rahmen einer Schulung durch international anerkannte Experten im Bereich der Arzneimittelherstellung weitergebildet werden.

Quelle im Internet und weitere Informationen unter: www.medeor.org


--------------------------------------------------------

Weitere Themen: 89, 90, 91, 92, 93, 94, 95, 96

Sie haben eine Frage zum Thema "Paketpate für Medikamentenpakete"? Sie würden gern mehr über das Deutsche Medikamenten-Hilfswerk action medeor erfahren? Über einige Themen können wir auch nur berichten, doch einige Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie unter dem Stichpunkt Glossar und einige weiterführende Erläuterungen unter Brennpunkte I und II. An der Erweiterung dieser Stichpunkte und Rubriken arbeiten wir.