Terra Human - Magazin und Portal
Home
Umwelt & Natur
Kunst & Kultur
Soziales
Wissenschaft
Photographie
Navigation
Impressum

Kooperation mit Afrika und Lesebuch für Kinder


Kooperation mit Produktionsschule in Südafrika

Projektteilnehmer besuchen Niedersachsen

31.08.2006 - Auf Einladung des Landes ist vom morgigen Freitag an eine Delegation aus der südafrikanischen Provinz Ostkap (Eastern Cape) in Niedersachsen zu Gast. Vier Projektbeteiligte des vom Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit geförderten "Produktionsschule Kunsthandwerk Ithemba" sowie eine für Kunst und Kultur verantwortliche Vertreterin der Provinzregierung haben ein elftägiges Programm vor sich.

Die jungen Südafrikaner wollen den Besuch schwerpunktmäßig zum Fachkräfteaustausch nutzen. Unter anderem steht die Teilnahme an einem Workcamp zum Niedersächsischen Jahr der Jugend in Sievershausen, die Besichtigung der hannoverschen "Werk-statt-Schule e.V." einschließlich einer dort geplanten zweitägigen Fortbildung auf dem Programm. Zudem wollen die Projektteilnehmer Kontakte knüpfen, um die eigenen Produkte in Deutschland zu vermarkten. So ist auch der Verkauf mitgebrachter Erzeugnisse während eines Tages der Jugend in Hameln eingeplant.

"Die Produktionsschule Ithemba in Qunu hat im Herbst vergangenen Jahres vom Sozialministerium eine Anschubfinanzierung in Höhe von 100.000 Euro als Partnerschaftsprojekt der Werk-statt-Schule aus Hannover erhalten, sagt Staatssekretärin, Dr. Christine Hawighorst.

Die Staatskanzlei habe noch einmal 17.000 Euro beigesteuert. "Damit konnte in der niedersächsischen Partnerprovinz Eastern Cape ein Projekt für derzeit 15 junge Kunsthandwerkerinnen und -handwerker ins Leben gerufen werden." Ministerpräsident Christan Wulff hatte die Schule im Beisein einer niedersächsischen Wirtschaftsdelegation in diesem April offiziell eröffnet.

Die jungen Männer und Frauen werden in dem Ort Quno geschult, um sich in der strukturschwachen und von hoher Arbeitslosigkeit geprägten Region selbstständig machen zu können. Dazu lernen sie die Serienproduktion von Schmuck, Textilien und Lederwaren sowie den Aufbau von Strukturen für die Vermarktung- und Qualitätssicherung. "Wenn die Teilnehmer durch die Produktionsschule befähigt werden, von ihren Erzeugnissen künftig leben zu können, haben wir mit unserer finanziellen Starthilfe dazu beigetragen, ihnen eine Perspektive zu geben", betonte Hawighorst.

Die Partnerschaft zwischen Niedersachsen und der rund 170.000 Quadratkilometer großen und 6,6 Millionen Einwohner zählenden Provinz Ostkap besteht seit 1995. Sie basiert auf zwei gemeinsamen Erklärungen der Provinz- bzw. Landesregierung. Projekte bestehen bei der wissenschaftlichen und kulturellen Zusammenarbeit, der beruflichen Bildung und in der Landwirtschaft sowie der ländlichen Bildung.

Quelle im Internet und weitere Informationen unter: www.niedersachsen.de

-------- Lesebuch für Kinder zum Thema Afrika 2006 --------
 

Gibt es Hitzefrei in Afrika?

Die UNICEF-Botschafterinnen Sabine Christiansen und Nana Yaa stellen das große UNICEF-Lesebuch vor

Einladung zur Pressekonferenz

31.8.2006 - UNICEF-Botschafterin Sabine Christiansen und der Zeichner Janosch machen UNICEF zum 60. Geburtstag ein besonderes Geschenk: Sie haben ein UNICEF-Lesebuch für Kinder herausgegeben.

Bild zum ArtikelDas Buch "Gibt es Hitzefrei in Afrika", das jetzt im Heyne-Verlag erscheint, gibt endlich Antworten auf Fragen, die für viele Kinder bislang ein Geheimnis geblieben sind: Wie bekommen die Kinder in Afrika ihre lustigen Frisuren hin? Womit spielt ein Kind in Afghanistan? Gibt es in Bangladesch Handys? Das große UNICEF-Buch informiert zudem auf witzige und kurzweilige Art über die Arbeit von UNICEF, die Kinderrechte und die Lebensbedingungen von Kindern auf der ganzen Welt. Sabine Christiansen wird das Buch "Gibt es Hitzefrei in Afrika?" am kommenden Montag in Berlin vorstellen. Außerdem liest die UNICEF-JuniorBotschafterin Nana Yaa Nyantakyi einen Auszug vor und erzählt über ihre Rolle in dem Buch.

Zur Pressekonferenz laden wir Sie herzlich ein am:

Montag, 4. September, 11:30 Uhr

Bertelsmann AG
Unter den Linden 1
10117 Berlin

Teilnehmer:

» Sabine Christiansen, UNICEF-Botschafterin
» Reinhard Schlagintweit, ehemaliger Vorsitzender von UNICEF Deutschland
» Nana Yaa Nyantakyi, UNICEF-JuniorBotschafterin

Über Ihr Kommen würden wir uns sehr freuen. Bitte informieren Sie uns rechtzeitig über Ihre Teilnahme. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: UNICEF-Pressestelle, Julia Hagn, 0221/93650-237, E-Mail: julia.hagn[@]unicef.de, oder Heyne-Verlag, Ute Bierwisch, 089/4136-3134, E-Mail: ute.bierwisch[@]randomhouse.de

Quelle im Internet: www.unicef.de

---------------------------------------------------------------------------------
Hinweis: Das Buch "Gibt es Hitzefrei in Afrika?" kann online direkt über folgenden Link bestellt werden:

Gibt es Hitzefrei in Afrika - bei Amazon

---------------------------------------------------------------------------------

 
Weitere Themen: 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24

Sie haben eine Frage zum Thema "Kooperation und Produktionsschule" oder Sie möchten wissen, was bedeutet das Wort Konvention oder Demoskopie und was ist eine demoskopische Erhebung? Einige Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie unter im Glossar und einige kleinere Einführungen zu diversen Schwerpunkthemen unter Brennpunkte I und II.